proline m3, m2, xtr, Das Reifen 1x1

Reifen, Felgen, Einlagen etc.

Moderator: Webghost

proline m3, m2, xtr, Das Reifen 1x1

Beitragvon heinrich am Mi 28. Okt 2009, 20:01

hi,
ich wollte mal wissen wie die härte-grade von proline geordnet sind.
was is weich, was is hart.
gibts tipps welche man wo verwendet?
heinrich
 


Re: proline m3, m2, xtr, what's this?

Beitragvon Webghost am Mi 28. Okt 2009, 22:02

Hi

Vielleicht hilft dir das:

“Je weicher der Untergrund desto härter die Gummimischung, und umgekehrt” lautet die Grundregel. Da gibt es eine Ausnahme: Manche künstliche Untergründe, wie Teppich oder Parkett benötigen eigens kreierte Mischungen, wie zum Beispiel Schumachers "Yellow" oder Medial Pro’s Hallen Mischung.

Harte Mischung

Als Beispiel Losi "Gold", ProLine "XTR", Schumacher "Blue & Green". Diese arbeiten hervorragend auf weichen Untergründen, wie Schlamm sowie feuchter loser Schmutz und frisches Gras. Die Idee ist das sich der Reifen nicht bewegt aber der Untergrund. Harte Gummimischungen reagieren kaum auf verschiedene Reifeneinlagen. Ob man harte, weiche oder keine verwendet spielt keine Rolle.

Mittlere Mischung

Zum Beispiel Losi "Silver", ProLine "M2", Schumacher "Silver". Diese Mischung funktioniert gut auf den meisten schmutzigen Untergründen. Sie sind die beste Wahl bei weichem Untergrund oder wenn er beginnt aufzubrechen.

Weiche Mischung

Beispielsweise Losi "Red", ProLine "M3", Schumacher "Pink". Weiche Mischungen arbeiten am besten auf harten, glatten Untergründen, wobei die Gummimischung wichtiger ist als die Art des Profils.

Die Wahl der richtigen Mischung für die bestehenden Streckenverhältnisse ist nicht einfach. Es braucht einiges an Erfahrung um die Strecke zu „lesen“. Der beste Weg ist sich hinzuknien und den Untergrund mit den Fingern zu fühlen. Wenn es hart ist wie Stein mit sehr kleinen Körnern, ist es unumgänglich eine weiche Mischung zu verwenden, selbst wenn dort feiner Staub liegt.
Hingegen wenn der Untergrund ein wenig klebrig ist, wäre eine mittlere Mischung zu empfehlen. Wenn aber eine Menge Grip vorhanden ist macht es keinen Sinn eine weiche Mischung zu verwenden. Dies würde zum Übersteuern führen und sich unpräzise anfühlen.
Fährt man auf einem feuchten Untergrund ist die Art der Gummimischung nicht so wichtig. Der einzige Unterschied ist, das sich der weiche Reifen schwammig anfühlt und ein Reifen mittlerer Härte sich in den Kurven besser verhält da er sich nicht so leicht an der Lauffläche verformt.
Schwierig wird's wenn die Strecke beginnt zu trocknen, oder es harte und weiche Untergründe auf der Strecke gibt. In diesem Fall ist es empfehlenswert alle Reifen von weich-mittel-hart zu testen.

Quelle: Offroad-Reifenguide
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: proline m3, m2, xtr, what's this?

Beitragvon heinrich am Do 29. Okt 2009, 09:42

Alles klar! jetzt weiß ich da auch bescheid, und was ich wo verwende weiß ich jetzt auch!
wobei das nicht sooo wichtig ist, da ich meine xtr bow ties 40er hab, und mit denen bash ich überall.
heinrich
 


Re: proline m3, m2, xtr, Das Reifen 1x1

Beitragvon nitro-fish am Do 29. Okt 2009, 19:32

zum Bashen denk ich sind XTR eh am vernünftigsten ... die halten einfach am längsten!
nitro-fish
 



Zurück zu Reifen und Felgen

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder